Das liebe Geld.

Wir finden, die Frage nach den Tierarztkosten ist legitim und wichtig. Eine Preisliste haben wir nicht auf dieser Seite. Wir möchten hier zeigen, wie Behandlungskosten berechnet werden - und wie wir die Sache mit dem Geld sehen.

Erst einmal allgemein: Tierärztliche Gebühren sind festgelegt  in einer Gebührenordnung  (“GOT”). Es handelt sich dabei um ein Bundesgesetz – es ist also jedermann zugänglich. In dieser Gebührenordnung sind alle Leistungen einzeln aufgelistet und es werden Preise dafür genannt. Selbstverständlich rechnen wir nach der GOT ab.

Die GOT staffelt in den “ein-, zwei- und dreifachen Satz”. Ein Beispiel: Laut GOT kostet eine allgemeine Untersuchung des Hundes netto minimal 12,03, im Mittelsatz 24,06 und maximal 36,09 Euro. Ein Unter- oder Überschreiten ist nicht erlaubt. Der dreifache Satz ist vom Gesetzgeber eher für Nächte und die Wochenenden vorgesehen, und der einfache Satz ist landesweites Minimum. Das Gesetz staffelt auch “nach örtlichen Gegebenheiten”, auf dem Dorf also anders als in Hamburg. Und “nach dem Wert des Tieres” (wir finden, jedes Tier ist ganz viel wert, ohne dass wir das extra berechnen…).

Wir berechnen bei fast allen unseren Leistungen etwas unterhalb vom mittleren Satz.

Am Beispiel der allgemeinen Untersuchung des Hundes: Wir berechnen sie mit netto €21,44. Wir wollen mit Ihnen zusammenarbeiten, und zwar langfristig und zu beiderseitigem Nutzen. Der schnelle Euro interessiert uns daher nicht. 

Wer den “billigen Jakob” sucht, möge weitersuchen. Wir sind das nicht. Aber teuer sind wir gewiss auch nicht. Wir finden, dass der einzelne Preis für eine einzelne Leistung auch gar nicht der springende Punkt ist. Denn wenn der billige Jakob seine Spritze ganz billig macht – sie aber gar nicht nötig war? Dann war billig doch verdammt teuer.

Wir wollen gar nicht billig sein. Sondern Preis-Wert. Denn es kommt darauf an, dass die Gesamtkosten angemessen sind, die Diagnostik auf den Punkt kommt und die Therapie möglichst nachhaltig ist.

Nicht ganz unwichtig im Hinblick auf Behandlungskosten: Expertise und Erfahrung führen schneller zur Lösung. Das kranke Tier will, dass Diagnostik und Therapie schnell auf den Punkt kommen. Und genau das spart dem Tierhalter Geld und Zeit. Nicht, dass wir immer die richtige Idee hätten, wer könnte das von sich behaupten - aber wir sind keine Anfänger.

Gern erläutern wir unsere Arbeit und unsere Abrechnung. Auf ihren Wunsch erstellen wir Kostenvoranschläge, soweit die Situation medizinisch überschaubar ist. Fragen Sie uns einfach.

Zur Bezahlung selbst haben Sie die Wahl. Entweder bar - oder per EC-Karte plus Geheimnummer. "Auf Rechnung" arbeiten wir nicht, insbesondere nicht bei Neukunden; "auf Mahnung" schon gar nicht.  Selbstverständlich erhält jeder Klient eine detaillierte Quittung; denn Transparenz ist uns wichtig.

_______________

Zuletzt: Wir warnen vor Praxen, wo Sie zur Barzahlung gedrängt werden. Wo angeblich "das EC-Terminal gerade nicht geht". Oder "gerade der Drucker defekt" sein soll und es heißt, man werde Ihnen die Quittung schon nachschicken...
Vorsicht. 

telefon
anfahrt