Blutdruck messen!

Blinde werden sehend.

 

Wussten Sie, dass auch unsere Tiere Bluthochdruck haben können? Und sie unter denselben (Spät-)Folgen des Bluthochdrucks leiden wie wir Menschen? Und dass Blinde manchmal wieder sehend gemacht werden können?  

Bei älteren Katzen tritt ein erhöhter Blutdruck gar nicht mal so selten auf und wird leider oft übersehen. Häufig zeigt sich der Bluthochdruck nur durch Augenveränderungen und Sehschwäche. Denn Bluthochdruck kann die Augen angreifen. Und auch die Nieren! Und umgekehrt gilt: Nierenkranke Tiere haben häufig Bluthochdruck, ebenso Tiere mit Schilddrüsen-Überfunktion („Hyperthyreose“).  

Bei der Untersuchung von Augen sind spezielle optische Linsen und Lichtquellen notwendig. Wir haben das Equipment und die Expertise von Dr. Kainz.  So kann sie auch den Augenhintergrund untersuchen. Dort befindet sich die Netzhaut (Retina) mit Gefäßen und dem Sehnerv. Vor allem bei Katzen mit erhöhtem Blutdruck (und übrigens auch mit anderen Erkrankungen) haben hier häufig Veränderungen, die zur Einschränkung des Sehvermögens führen können. Bis zu Blindheit. Denn der Hochdruck kann zur Ablösung der Netzhaut führen.

Lassen Sie uns deshalb regelmäßig den Blutdruck Ihrer Katze checken. Das läuft per Manschette am Arm, eigentlich ganz wie bei uns. Das Tier benötigt dafür keine Beruhigungsspritze (die würde ja auch den Druck verändern). Die Messung ist schmerzfrei und Auswertung und mögliche Therapieberatung erfolgen sofort. Schon mal vorab: man kann viel machen, es gibt gute Medikamente. 

Wichtig: Wenn eine Katze plötzlich erblindet, SOFORT TERMIN ZUR DRUCKMESSUNG KLARMACHEN! Denn wenn man kurz nach Erblindung Blutdrucksenker gibt, KANN sich die Netzhaut wieder anlegen und die Sehkraft KANN zurückkommen. Blinde werden sehend. 

 

telefon
anfahrt