Augennotfall: Glaukom!

Ein Glaukom ist ein echter Notfall! Das Glaukom wird auch als "Grüner Star" bezeichnet und beschreibt einen krankhaft erhöhten Augeninnendruck. Dieser Zustand ist nicht nur sehr schmerzhaft, er kann auch "bis zum Funktionsverlust" des betroffenen Auges führen. Klartext: Das Auge kann binnen kurzer Zeit blind werden.

Woran erkennen Sie ein Glaukom?
Wenn Ihr Haustier ein stark gerötetes, vergrößertes Auge mit einer vermeintlich großen Pupille hat, könnte ein erhöhter Augeninnendruck ursächlich sein. Aber auch vermehrtes Blinzeln oder Reiben am Auge, allgemeine Abgeschlagenheit oder Unwille den Kopf zu senken könnten Krankheitsanzeichen sein.
Sie sollten schnell einen Tierarzt aufsuchen, der bei Ihrem Tier den Augeninnendruck messen kann. Denn nur so lässt sich eine eindeutige Diagnose stellen! Für diese Messung benötigen wir Tierärzte ein sogenanntes Tonometer, das in unserer Praxis vorhanden und täglich im Einsatz ist.

Wie behandeln wir das Glaukom?
Je nach Ursache für das Glaukom wird die individuell passende Therapie noch vorort mit speziellen Augentropfen und z.B. Schmerzmitteln begonnen. Anfangs sind tägliche Kontrollen notwendig, bei guter Ansprache auf die Therapie werden diese Kontrollen dann seltner notwendig.

Jede dieser Untersuchungen findet in Ihrem Beisein und ohne bzw. unter örtlicher Betäubung statt. Sie erhalten im Anschluss zudem einen ausführlichen Behandlungsplan und können uns jederzeit bei Fragen kontaktieren.

telefon
anfahrt